[GENTRIFIZIERUNG]

Die Gentrifizierung (von engl. Gentry /dʒɛntri/: niederer Adel), teils auch Gentrifikation (von engl. Gentrification) ist ein in der Stadtgeographie verwendeter Begriff, der einen sozialen Umstrukturierungsprozess eines innenstadtnahen Stadtteils beschreibt. Dabei geht es um die soziokulturellen Veränderungen in einem ursprünglich ärmlicheren Viertel, wenn Immobilien zunehmend von wohlhabenderen Eigentümern übernommen und baulich verändert werden.

Der Begriff und die Erscheinung umfasst vielfältige Aspekte der Stadtentwicklung. Daher gilt die Gentrifizierung seit Jahrzehnten als ein zentrales Thema und Konfliktfeld der Stadtgeographie und -soziologie. Die meisten Theorien sind dem Soziologen Chris Hamnett zufolge nicht in der Lage, zu erklären, wieso ein Viertel gentrifiziert werde und das andere nicht. Auch bleibt laut Hamnett im Dunklen, warum die globale Gentrifikation sich vor allem auf einige wenige Großstädte konzentriert, die bereits zu Zeiten der Industrialisierung Bedeutung hatten.

.

(wikpedia.org)

Eine Antwort to “GENTRIFIZIERUNG”

  1. […] aquí quan, arrel d’aquest conflicte paradigmàtic sobre les polítiques urbanístiques contemporànies, un equip de més de 15 persones (tècnics, sociòlegs, creadors, músics…) […]

Eine Antwort schreiben